All posts by f0xb0ro

Erfahrungsbericht vom Silberreiher: Aller Anfang ist nass.

Wie kann man besser in eine neue Bootsklasse einsteigen als bei böigen 6 -7 Bft am Neusiedlersee.
Apropos Einsteigen. Das Einsteigen, Aufstiegen und Übersteigen wurde an diesem Wochenende eingehend geübt.
Aber alles der Reihe nach….
Am Mittwoch war es so weit und ich durfte das Promoboot AUT 37 bei Martin Pfund in Tirol abholen. Nach einer kurzen Einweisung in das Boot und Zwischenstopp in Innsbruck befand sich AUT 37 bereits am Donnerstagabend aufgeriggt im Union Yacht Club Neusiedlersee. Da mein Vorschoter Robert Treml dieses Wochenende leider keine Zeit hatte, sprang Joe Heckel als Ersatzmann in die Presche. Als echter Gastronom kam er mit Wohnmobil und gefülltem Kühlschrank nach Neusiedl und versorgte nicht nur mich mit einem All-Inclusive-Feel-Well-Paket, sondern brachte der FD Gemeinde die Idee von einem fahrenden FD-Bistro näher. Verhandlungen für eine Driving-Dutchman-Bistrobegleitung zur ÖM am Mattsee durch Joe sind am Laufen.

Zurück zum Einsteigen…
Joe und ich schwangen uns Freitag mit ein paar „nützlichen“ Tipps durch Coach Johannes Hamminger auf den FD. Nach einem kurzen Schlag vor der Mole West durften wir das erste Mal den Mast aus dem Schlamm ziehen, Aufsteigen, Übersteigen und Einsteigen.

Am Nachmittag waren wir dann wieder am Wasser und die Wenden klappten jetzt auch schon ohne wiedereinsteigen. Der Spi stand auch schon ganz gut, aber bei der Halse mit der Spiro verwickelten wir ein paar Leinen und beschlossen den Fetzen zu bergen und uns im Driving-Dutchman-Gastgarten noch ein paar Spiro-Halse-Tipps von Coach Johannes zu holen.

Nach einem vergnüglichen Abend mit der FD-Gemeinde (wir wussten gar nicht das so viele FD-Teams in ein Wohnmobil passen) starteten wir am Samstag voll motiviert in unsere erste FD Regatta und das gleich bei Starkwind. Am Weg ins Startgebiet versuchten wir gleich die Spiro-Tipps von Coach Johannes umzusetzen. Die Halse klappte perfekt doch ein plötzlicher Winddreher nach der Halse (so nennen Steuerleute einen Steuerfehler)  ließ uns wiedereinmal und sofort ein zweites Mal in den FD einsteigen.
Krone richten und ab zum Start der 1. Wettfahrt.
Um den Einstieg in das FD-Segeln zu üben, stiegen wir in dieser Wettfahrt zu Übungszwecken sogar zwei Mal wieder ein. Kurz vor dem Ziel entschloss sich der Trapezdraht dazu in den endgültigen Ruhestand zu gehen, und lies Joe noch einmal einsteigen.

Mit nur einem Trapez retten wir uns in Ziel und beendeten frühzeitig den 1. Regattatag.

Nach wiederholtem Male Ein- und Übersteigen kam uns schon das obligatorische „Wiesooooooo tuen wir uns das an??“, aber nachdem wir uns aus den Neos geschält und uns trocken gelegt hatten, waren wir schon wieder motiviert bei der Reparatur von AUT 37, um für den Sonntag wieder gerüstet zu sein.

Am Sonntag war der Wind dann leider so stark, dass keine Wettfahrt gefahren werden konnte.

Zusammenfassend war es ein ziemlich lässiges Wochenende. Seglerisch hat uns der Wind und der FD gezeigt, dass wir noch viel zu lernen haben. Neben dem Segeln wurden wir sehr nett in der Klasse empfangen und freuen uns auf unser nächstes Regattawochenende (bei hoffentlich ein bisschen anfängerfreundlicheren Bedingungen am Mattsee).

(c)Newcomer Team AUT 37

Robert Treml 40, (Vorschoter)
Philipp Stampfl 28, (Steuermann)

 

Ergebnisse Silberreiher 2019

Silberreiher am Neusiedler See (27.-28.04.)

Und wieder eröffnet der Silberreiher am Neusiedler See die Saison der österreichischen FD Regatten.

Bis jetzt liegen bereits 13 Meldungen vor – es werden bestimmt noch mehr!

Wir freuen uns auf hoffentlich mildes Wetter und den gewohnt kräftigen Wind, der ebenso garantiert ist wie die gute Gesellschaft.

Meldung beim >>UYCNS

Herbstregatta beim SCK

der SCK hat einen tollen Bericht zu den diesjährigen Herbstwettfahrten am Attersee verfasst.

Ich möchte mich hiermit ganz herlich für die Gastfreundschaft und die einwandfreie Abwicklung der Veranstaltung bedanken!

Bericht

Ergebnis

Bilder

 

 

 

Thermik Cup: Auftakt am Tegernsee

Am ersten August-Wochenende findet die traditionelle Silber-FD Regatta am Tegernsee statt und leitet damit die Thermik Cup Trilogie ein!

Es sind bereits ca. 30(!) Boote gemeldet, die sich auf gewohnte Gastfreundschaft des YCaT freuen – Meldeschluss ist am 03.08., bis dahin kann man hier noch melden.

 

Weiter geht’s am 17. bis 19. August am Achensee beim SCTVW, wo neben dem Thermik Cup auch noch der Eurocup und unseree diesjährige IÖSTM

ausgerichtet wird. Das legendäre Rahmenprogramm dürfte ja inzwischen bekannt sein!

 

Das Finale bildet heuer erstmals der Marina Preis in Torbole, Gardasee am Wochende darauf (23. bis 25. Augst), wo traumhafte Bedingungen garantiert sind – Melden zum Marina Preis.

 

 

Thermikcup Regelupdate!

Auch dieses Jahr gibt es wieder den Thermikcup zu gewinnen. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre haben wir uns für diese Saison überlegt, die Regeln etwas zu modifizieren. Bisher wurden die einzelnen Läufe gewertet und zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst. Dieses Vorgehen war sowohl aus organisatorischer (Yeah riesen Exceltabellen), als auch aus sportlicher Sich nicht optimal. Deshalb wird das Wertungsystem vereinfacht. Es werden jetzt die Gesamtergebnisse zusammengezählt und das schlechteste Ergebnis gestrichen. Somit hat auch jemand der nur zwei Regatten segelt die Chance den Thermikcup zu gewinnen.

Kurzes Beispiel: 3. Platz am Tegernsee, 7. Platz am Achensee und eine Nichtteilnahme am Gardasee bei 35 Teilnehmern ergeben: 3+7+(36) = 10 Punkte (Streicher).

Sollte es zu einem Unentschieden kommen gewinnt derjenige, der das bessere Ergebnis bei der Regatta mit den meisten gestarteten Schiffen erzielt hat. Durch die Wertung der Gesamtergebnisse kann jetzt nicht mehr bei einzelnen Regatten ein uneinholbarer Vorsprung herausgesegelt werden. Und der Cup sollte bis zum letzten Tag spannend bleiben. Die Siegerehrung findet dieses Jahr am Gardasee statt.

Dieses Jahr sind folgende Regatten Teil des Thermikcups:

Silber FD Tegernsee 04.08-05.08
Eurocup und ÖStM Achensee 17.08-19.08
Eurocup Marina Preis Gardasee 23.08-25.08

Am besten für alle drei Regatten melden und einige der schönsten Thermikreviere im Alpenraum genießen!

Man sieht sich auf dem Wasser!

SAMI GER172