All posts in News

https://host26.ssl-net.net/sailfd_at/mattsee-regattabericht-aut60/

Mattsee Regattabericht

Liebe Segelfreunde,

am 19. und 20. September 2020 fand beim SCM (Segelclub Mattsee) die für ursprünglich Anfang Mai geplante SP+LVM bei herrlichen Wind- und Wetterbedingungen gemeinsam mit den Klassen Korsar und Aquila statt. Das SCM-Regattateam mit Wettfahrtleiter Andreas Listl hat hervorragende Arbeit geleistet und am ersten Tag auf Ansage 4 Wettfahrten abgewickelt. Mit 3 gewonnenen Wettfahrten und einem 3. Platz standen bereits am Samstag die Sieger Michael Dorrer und Philipp Zingerle auf GER 45 (Holzboot mit Alurigg) fest. Am 2. Tag war die 5. Wettfahrt für die Teams GER 83 und AUT 20 nochmal sehr spannend, wobei sich mit gesamt einem Punkt Vorsprung das Team Jens Olbrysch und Tommy Danninger auf Platz 2 vor Jacob Holzinger und Paul Srienz auf Platz 3 durchgesetzt hat.

Neben unseren deutschen Freunden mit insgesamt 3 Schiffen hat es uns besonders gefreut, dass Ioannis Remoundos auf GRE 7 kurzfristig zum Mattsee kommen konnte. In einer Nacht-und Nebelaktion konnten wir aus den Reihen des „SCA-Leistungszentrums“ kurzfristig Vorschoter Gregor Weisser ak­qui­rie­ren. Er erhielt nach seiner heuer abgeschlossenen A-Schein Ausbildung damit den Grobschliff am FD und freut sich schon auf die nächste Saison, um am Feinschliff weiterarbeiten zu können. Ebenso ganz neu am Start war Volker Slemr als Steuermann auf AUT 18 am Boot von Gregor Mayr. Wir freuen uns sehr, dass bei dieser Regatta gleich 2 Newcomer mit dabei waren.

Leider konnte das Gastgeberteam Leimgruber/Oswald aus terminlichen Gründen nicht antreten und so konnte Roland am Sonntag bei der 5. Wettfahrt die Perspektive wechseln und das Ganze vom Schlauchboot aus betrachten.

Der Segelclub Mattsee hatte für diese Regatta das schwere Los auf die aktuelle Situation hinsichtlich der steigenden Zahlen an COVID 19 Erkrankungen zu reagieren und konnte unter strikter Einhaltung aller Bestimmungen mit einer geschickten Idee kurzfristig Mattsee-Gutscheine für das Segleressen organisieren. Dadurch war ein geselliger Segelausklang in kleineren Gruppen in der Mattsee-Gastronomie gewährleistet und auch das Rahmenprogramm ein gelungenes Element dieser Regattaserie. Auch untertags sorgte der Geburtstag von Philipp Zingerle für angenehme Geselligkeit, wo es kurzer Hand eine Torte als Vorbereitung auf die 5. Wettfahrt gab.

Das ausgesprochen positive Feedback aller Segler und des Veranstalters zauberte auch unserem Klassensekretär Manfred Panuschka ein Lächeln ins Gesicht, wodurch eine zufriedene 850 Kilometer lange Heimreise gemeinsam mit Uta sichergestellt war.

Alex – AUT60

Mattsee – Ergebnis

Nachdem am Attersee trotz einer großen Bandbreite an Wetterverhältnissen (Spätsommer Hitze, Regen, Dunst … feines Abendessen) kein regattierbarer Wind aufkam (zumindest war’s wieder mal ein schönes “Segeln mit Freunden”) konnten am Mattsee an diesem Wochenende gleich 5 Wettfahrten absolviert werden. Gratulation an das Oberpfälzer /Tiroler Team Michael Dorren und Philipp Zingerle. Ein ausführlicher Bericht folgt sicherlich noch. Das Gesamtergebnis findet Ihr schon mal hier.

Das war’s dann erstmal mit dieser sehr kurzen Saison. Wer noch ein Bisserl reiselustig ist, der kann noch im Oktober zur IDM nach Leipzig oder zur traditionellen Ganshaut an den oberbayerischen Staffelsee oder wenn es Corona zulässt nach Pula zur Kroatischen Meisterschaft.

Auf jeden Fall sollte der traditionelle Saisonabschluss mit der Nikolaus Regatta am Tegernsee am ersten Samstag im Dezember nicht vergessen werden!

MARC AUT8

Mattsee – Melden!

Am kommenden Wochenende (19.-20. September) findet beim Segelclub Mattsee die letzte Regatta dieser verkürzten Saison in Österreich statt. 

Hier ist der link zur Ausschreibung und zum Melden:

https://www.segelclub-mattsee.at/?page_id=389

Wir haben 10 Meldungen, gerne nimmt der SCM noch Nachmeldungen an!

Manfred Panuschka

ÖM Achensee – Bericht

Es hat wohl keine der 23 Mannschaften aus 6 Nationen mit so guten Wettfahrten auf dem Wasser und einem so entspannten Zusammensein an Land gerechnet, denn Corona und eine schlechte Wettervorhersage legten im Vorfeld einen dunklen Schatten auf die Österreichischen Staatsmeisterschaft im FD 2020 am Achensee. Am Donnerstag Abend startete die Staatsmeisterschaft mit viel Regen und traditionell feinen Burgern sowie unter ordentlicher Einhaltung strenger Corona-Regeln. Zu diesem Zeitpunkt hatte niemand erwartet, dass wir am Freitag überhaupt segeln würden. Nachdem sich am Freitag Nachmittag aber überraschend der „Boarische“ aus Norden einstellte, konnten dann doch 3 sportliche Wettfahrten absolviert werden. GER87 mit Hans-Peter Schwarz und Roland Kirst setzten sich souverän an die Spitze der Wertung. AUT39 mit Martin Pfund und Christoph Zingerle brachten sich mit guten Ergebnissen für den Titel des Staatsmeisters in Stellung. Am Samstag schickte die sehr versierte Wettfahrtleitung die FD Flotte samt der 6 Booten der Ufo-Klasse, die ebenfalls ihren Meister ermittelten, trotz Gewitterwolken am gesamten Horizont aufs Wasser. Und promt mussten beide Klassen im Starkregen ausharren, dem strahlende Sonne und Flaute folgten. Einige Boote nutzen die lange Wartezeit für einen Abstecher nach Pertisau auf ein erfrischendes Eis (Danke, Paul, für die super Idee!) Spät am Nachmittag setze dann doch der Nordwind ein, so dass die Meisterschaft mit 4 Wettfahrten schon mal in der Tasche war. Diese Wettfahrt konnten die Vorjahressieger GER222 Felix Albert und Lukas Merz für sich entscheiden, gefolgt von GER87. Am Abend folgte dann Corona bedingt die Bootshaus Party vor dem Bootshaus, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. Am Sonntag Morgen klarte es dann auf und spät setzte der erwartete Südwind ein, der sich bis zum späten Nachmittag hielt. 3 spannende und herausfordernde Leichtwindwettfahrten wurden gesegelt, von denen GER222 für sich entscheiden und damit sich auch den Gesamtsieg sichern konnten, gefolgt von GER 87 auf dem zweiten Platz. Dritte in der Gesamtwertung wurden die Schweizer Stephan Fels und Ulf Hügel mit SUI1. Österreichische Staatsmeister wurden AUT 15 Gerhard und Rainer Ulrich, die am Sonntag zu den Vorjahres-Staatmeistern Jacob Holzinger und Paul Srienz punktgleich aufschlossen, aber aufgrund der besseren Platzierung im letzten Lauf sich den Meistertitel sicherten. Dritte in der Meisterschaftswertung wurden AUT39 Pfund und Zingerle, die am Sonntag nicht mehr an die Erfolge vom ersten Tag anschließen konnten.

Es war eine wunderbare Meisterschaft – Dank der souveränen Wettfahrleitung auf dem Wasser und dem routinierten Team an Land um Paul Hullehaar, Martin Pfund und Christoph sowie Philipp Zingerle. Vielen Dank! Wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr, dann hoffentlich ohne Corona. Das Gesamtergebnis findet Ihr hier. MARC AUT8

ÖM Last Minute Registration

At the moment we have got 22 FD teams registered:

Austria 8 teams

Germany 9 teams

Czech Republic 2 teams

Croatia 1 Team

Swiss 1 team, a second team is considering.

So we would be very happy to have more boats.

If there are some teams which are also considering. Please Come!

If you would like to come, and the teams will just have to send me an email (paul@vo70sailing.com), they are registered, and no extra costs will be charged.

You can stay with your Car / Van / mobile home / roof tent / closed trailer in our club overnight. Due Corona, we are only not allowed to rent the rooms in our club.

If you have some questions, feel free to contact me.

In addition see all information below.

See you soon!

Paul Hullehaar